alpenScene

Neues aus der Welt des E-Sports

ReacTionNn:“BIG spielt ja im Moment erfolgreich. Die werden zu mir kommen, wenn sie mich brauchen.“

Das Jahr von Alexander „ReacTionNn“ Grassauer bleibt mit Sicherheit länger in Erinnerung. Anfang des Jahres noch im Nachwuchsteam des deutschen Primus BIG, folgte eine überraschende Pause. Mittlerweile konnte der Steirer mit Esport Rhein-Neckar den Aufstieg in die Division 1. der 99Liga feiern. Über seine Rückkehr, die Meta und seine Zukunft unterhielt er sich mit Florian „threNos“ Zsifkovics.

Willkommen zurück! Macht dir CS:GO wieder Spaß?
Das Spiel macht wieder mehr Spaß! Deswegen ist auch die Motivation zurück. Diese Eintönigkeit von CS:GO ist manchmal anstrengend.

Was genau meinst du mit Eintönigkeit in CS:GO? 
Es ändert sich sehr wenig am Spiel. Es ist oft das Gleiche, entweder wir spielen Pugs oder Trainieren. Besonders langweilig ist eigentlich, dass es so lange Zeit keine wirklichen Meta Changes gibt. Jetzt kam immerhin diese AUG und SG Meta und es kam auch eine neue Map. Das mit der neuen Map war zwar cool, aber irgendwie hat sie mir dann echt keinen Spaß bereitet. Also Vertigo ist für mich eine Hölle. Aber SG und AUG, das war mal was Neues. Sowas könnte man vielleicht öfter machen. Ich fand auch jede Änderung, die sie bisher gemacht haben, eigentlich gut, bis auf Vertigo. Cache sollte auch wieder in den Mappool rutschen. Leider dauert es eine Ewigkeit, bis eine Neuigkeit ins Spiel kommt. 

Aber das Interessante ist, dass sich die Meisten beschweren, wenn sich zu viel ändert.
Veränderungen gehören her, Abwechslung ist einfach gut! Das bringt neues Leben ins Spiel. Ich fand die Änderung bspw. an dem Moneysystem damals sehr gut.

Die neueste Anpassung der Galil und Famas bringen viel Spekulation mit sich. Können die SMGs, deiner Meinung nach, darunter leiden?
Auf Maps wie Train oder Nuke definitiv, auch wenn auf Nuke zumindest auf der CT-Seite die MPs gut verwendet werden können. Famas und Galil können jetzt durchaus schneller gekauft werden. Also gut möglich, dass die SMGs darunter leiden werden.

Bleiben wir bei Veränderung: Würdest du dir auch in der Theorie wünschen, dass der Mappool öfters geändert wird? Zum Beispiel, dass pro Major ein anderer Mappool angewendet wird?
Man könnte einfach zwei andere Maps einfügen und eben zwei dafür raus nehmen. Sieben komplett neue Maps? Das wäre dann zu viel. Man könnte aber wirklich ein bisschen variieren.

War an dem Gerücht, dass du auch zu BIG.Ac. zurückkehren hättest können, ein Funke Wahrheit dran?
Nein, nicht mal ansatzweise. Ich verstehe mich gut mit den Jungs, wenn es mal hin und wieder intern Probleme bei denen gab, war es ganz witzig. Aber es war nie davon die Rede. BIG spielt ja im Moment erfolgreich. Die werden zu mir kommen, wenn sie mich brauchen.(lacht)

Kaum vorstellbar, dass du lediglich nur ein Angebot hattest. Warum bekam DIMI und Co. Dann die Zusage?
Ich hatte eigentlich überraschend viele Angebote. Doch ich wollte immer schon Mal mit Michael “sesL” Higatzberger zusammenspielen und so ergab es sich, dass ich zu ERN gewechselt bin. 

Esport Rhein-Neckar ist aus einem Sportverein hervorgegangen. Empfindest du einen Unterschied zu anderen Organisationen? Macht ERN durch ihre Verwurzelung im konventionellen Sport etwas anders?
Ich sehe hier keinen Unterschied, außer dass die Leute untereinander viel in Kontakt sind. Das ist zum Beispiel bei manch einer anderen Orga komplett anders. ERN ist familiärer als andere Organisationen, hier beschränkt sich der Kontakt nicht nur auf das sportliche und geschäftliche.

Deine Pause von CS:GO war doch für viele überraschend. Euch gelang mit BIG.Academy der Aufstieg in der 99Liga, in der ESL Meisterschaft seid ihr in die Division 2 aufgestiegen. Am Erfolg kann es offensichtlich nicht gelegen haben. Was machte die Pause notwendig?
Ich hatte einfach die letzte Motivation verloren. Es hieß am Anfang der zweiten Season, dass ich aufhöre. Das ging sich dann nicht mehr aus, denn ein Ersatz konnte nicht rechtzeitig gefunden werden. Somit habe ich einfach weitergespielt. Für mich hat sich jede Sekunde, die ich in CS:GO verbrachte, wie Zeitverschwendung angefühlt. Es ging einfach nicht mehr. Ich hatte so keinen Spaß! Es war unglaublich. Alles im Leben war zu diesem Zeitpunkt interessanter. Ich hatte nur mehr Spaß im Leben, wenn ich nicht CS:GO gespielt habe.

Machst du dir manchmal zu viel Druck?
Ich will jetzt nicht behaupten, dass Nichts dran ist. Zumindest in der ersten Season von BIG war es so. Ich habe mit vier Leuten gespielt und dachte mir: “so, was mache ich eigentlich?”. In der ersten Saison hatte ich im Kopf, ich müsste eigentlich jedes Mal 30 Frags machen. Dann verspürte ich Druck. Seitdem ich wieder angefangen habe, spiele ich ohne Druck.

Bist du vielleicht auch mal sehr kritisch mit dir oder zu kritisch?
Ich bin schon kritisch, sehr kritisch. Aber ich finde, das ist etwas Gutes an mir. Ich analysiere mich selbst noch während dem Spiel und kann sagen, was ich falsch gemacht habe und was vielleicht das nächste Mal besser wird. 

Bei der Frage nach dem talentiertesten Spieler in Österreich, erhalte ich regelmäßig die Antwort „ReacTioNNN“. Doch jeder, der dich zumindest ein bisschen kennt, weiß, dass du dem niemals zustimmen würdest. Wer ist es denn für dich?
Grundsätzlich haben sich die Spieler, auf die ich gesetzt hätte, entschieden ihre Karriere zu unterbrechen. Sehr viel Hoffnung hatte ich bei Roman “Mongol” Czylok als er bei NLG gespielt hatte. Dann natürlich auch in Jonathan “xTreMe” Steinhöfler, aber auch der ist im Moment Streamer und kein Spieler. Im Moment kann ich es nicht mal sagen. Christoph “chrissK” Kröll und Anel “NinoZJE” Zukic sehe ich nicht mehr als Talente, die sind mittlerweile etablierte Division 1 Spieler! Ich würde sogar so ehrlich sein und sagen, im Moment bin ich wahrscheinlich der beste österreichische Spieler, weil ich die meiste Motivation habe. Aber auch sesL spielt sehr stark.

Wird man dich 2020 in der FPL sehen?
Ich bin verflucht! Wenn ich versuche, mich in die FPL zu spielen, denke ich mir einfach nur: Ich will einfach schnell nach Hause.

Das lassen wir einfach so stehen. Nächste Frage: Du bist auch nach deiner Pause der unkonventionellen Pistolen treu geblieben. Kurz und knapp: Warum die Duals? Nur wegen der Feuerrate? 
Mit denen bin ich aufgewachsen. Ich könnte die gefühlt in jeder Pistol spielen, außer wenn ich kalte Hände habe und das ist jetzt im Winter sehr böse. Vielleicht sieht es ein bisschen dreist aus, besonders mit kalten Händen. Aber nein, nicht nur wegen der Feuerrate, sondern einfach, weil ich die Spray beherrsche.

Apropos Neues: CS:GO brachte jetzt erstmals neue Player Models, was sagst du dazu?
Ja, es ist was cooles Neues! Bringt ein bisschen Spaß rein, wie man so schön gesagt. Auch, wenn sie jetzt nicht die Meta ändern. Ich finde halt einfach so Kleinigkeiten gehören dazu oder gehören her, so wie es VALVe bis jetzt macht, bin ich auf jeden Fall sehr zufrieden.

Gleichzeitig spielst du auch erfolgreich Overwatch. Hast du jemals den Gedanken gehabt, den Titel zu wechseln und in Overwatch eine E-Sport Karriere zu starten?
Ich habe schon mal über die Idee nachgedacht, ob ich in die Overwatch Szene wechseln soll? Da ich in Overwatch regelmäßig Grandmaster geworden bin und einmal sogar Top 500 in der EU. Zu diesem Zeitpunkt überlegte ich schon kurz, ob ich den Titel wechseln würde. Denn Overwatch schaue ich recht  gerne und verfolge die Szene. Letzten Endes habe ich mich dann für CS:GO entschieden.

Was sind deine Ziele für das anstehende Jahr 2020?
Ich hoffe, wir spielen  mit diesem Lineup in dieser Konstellation noch einige Zeit zusammen und können gleichzeitig jede Season einen neuen Erfolg feiern!

Kategorie

Tags