alpenScene

Neues aus der Welt des E-Sports

XGS krönt sich zum historischen Meister

Gestern gegen 22:30 stand die Entscheidung endgültig fest. XGS heißt der erstmalige Meister in der Challenger Series. Wooky eSports war dabei der letzte Gegner, der souverän überwunden wurde.

TKA.Academy war entscheidend.

Am Ende entschied das Rennen zwischen XGS und TTW eine weitere Organisation, nämlich TKA Academy. Denn da die jungen Wilden von der steirischen Organisation es gegen Tobias „maku“ Krug und Co. auf einer Map in die Overtime geschafft hatten, war es möglich, dass XGS auf den ersten Platz klettert. Denn selbst hatte das Team gegen TKA Ac. mit 2:0 gewonnen. Aber auch das direkte Duell zwischen TTW und XGS ging eigentlich an die Tentakel. Aber ansonsten zeigte sich das Team rund um Patrick „PachtL“ Nussbaumer fehlerfrei. Aus 14 Spielen setzte es 13 Siege und eben nur eine Niederlage. Eine erstaunliche Leistung, wenn man bedenkt, dass das Team eigentlich erst wenige Tage vor Saisonstart in dieser Konstellation zusammenfand. Denn Martin „xMaRt1nS“ V. schloss sich Last Minute dem Team an.

Pro Series Angriff

In der ersten Saison im Kalenderjahr 2020 wird das Team als Direktaufsteiger in der Pro Series angreifen. Dabei kann der Meister auf einige Erfahrungen zurückgreifen. Denn Nussbaumer hatte bereits mit den WarKidZ in der Pro Series Saison 3 für Furore gesorgt. So kennt es der Salzburger gut, wie es sich anfühlt, als potenzieller Außenseiter in die Liga zu starten. Damals war er mit seinem Team WarKidZ lange Zeit auf Playoffs-Kurs bis gegen Ende der Saison dann sich der Fehlerteufel einschlich und letzten Endes den fünften Platz erreichte. Playoff-Erfahrung ist dennoch im Lineup vorhanden. Philipp “ph1loo” Molito gelang es in der Vorsaison ebenfalls mit den Seepferdchen Erfolge zu feiern. Bis in das Finale in der Pro Series stieß man vor, da musste sich das Team lediglich Esport Rhein-Neckar geschlagen geben. Für den Rest des Teams wird es ein komplett neues Erlebnis sein in der obersten Spielklasse mitzuwirken.

GO1 ein Leuchtturmprojekt

Gleichzeitig werden die fünf Spieler auf eine besondere Traningsmöglichkeit zurückgreifen können. Denn XGS gelang es in Kooperation mit dem Mobilfunker A1 eine 370 m² Homebase zu errichten, in Golling bei Salzburg. Das Team hat sich bereits zu einem Bootcamp dort getroffen und hat es auch zukünftig vor, meinte Nussbaumer gestern bei seinem Twitch-Interview, nach dem gestrigen Spiel.

Profit

Somit erhält die Pro Series ein Team aus talentierten Spielern, die auch auf einen gewissen Erfahrungsreichtum zurückgreifen können. Mit einer Organisation in ihrem Rücken wie XGS könnten die fünf für ähnliche Erfolge sorgen, wie die WarKidZ zu Beginn ihrer Reise in der Pro Series.

Lineup XGS eSports

Martin „MaRt1nNs“ V.
CripNS
Alexander „Arcon“ Ottino
Philipp “ph1loo” Molito
Patrick „PachtL“ Nussbaumer

Nicht vergessen diesen Samstag findet noch die Relegation statt. Auf den Twitch-Kanal alpenSceneTV verpasst du die Action nicht.

Kategorie

Tags