alpenScene

Neues aus der Welt des E-Sports

TKA bleibt Deutschland treu

In der vergangenen Saison feierte das deutsche Lineup von TKA E-Sports einen fulminanten Aufstieg in die erste Division der 99Liga. Jetzt stellte man das neue Lineup vor.

Alter Bekannter

Es gab bereits frühzeitig das Gerücht, Yannik „yannick1H“ Schmidt könnte das Lineup verlassen. Doch Schmidt negierte jegliches Gerücht, bis es vor paar Wochen dann zur Vermeldung seines Abgangs kam. Doch dies ist nicht der einzige Spieler, der die Aufstiegshelden verlassen wird. Wladislaw „CEQU“ Batschurin hat sich ebenso entschieden TKA zu verlassen und ein neues Abenteuer bei AYB ESPORTS zu beginnen. Durch den Abgang des vormaligen Ingameleaders eröffnen sich jedoch auch neue Chancen. Denn TKA kann jetzt, neben der 99Liga, auch noch in anderen Ligen mitspielen. So tritt man nun auch in der ESL Meisterschaft Division 3 an. Nach drei Spieltagen ist man dort bereits auf Aufstiegskurs, denn keine Partie wurde bis jetzt verloren.

Deutschland

Neu in das Lineup des Aufsteigers folgen zwei Spieler, die in der jüngeren Vergangenheit für peinliche Momente gesorgt haben. Die ehemaligen Spieler der BurningFoxes sorgten während der 99Liga Relegation, gegen das ehemalige ieS Virtual Gaming Lineup, für sehr bedenkenswerte Aussagen. Im Gespräch mit Mario „goastl“ Garstenauer meinte der Manager zu alpenScene, dass ihnen das zwar bewusst ist, aber im Zuge der Verpflichtung mehrmals klargestellt wurde, dass solche verbale Entgleisungen keinen Platz bei TKA hätten. So hält man an den Verpflichtungen von Julian „speicheR“ Speicher und Max „Qkay“ Zimmermann fest, da man von deren Talent überzeugt sei.

Lineup TKA E-Sports

Julian „speicheR“ Speicher
Patrick „Lefty“ Franz
Max „Qkay“ Zimmermann
Robin „Bonga“ Zalat
Stefan „Knoxville“ Peynov

Kategorie

Tags